Suche
Suche Menü

#1 – Wärmenetze in Hamburg

avatar
Nina Kicherer
Gast – CC4E
avatar
Thomas Gebken
Moderation
avatar
Pascal Pein
Redaktion
avatar
Heidi Danzl
Redaktion
avatar
Christian Darsow-Fromm
Studio

Nina Kicherer arbeitet am Competence Center für Erneuerbare Energien und EnergieEffizienz, kurz CC4E. In ihrem Team forschen sie an der Frage, wie man klimafreundlich heizen kann. Hierbei spielen Wärmenetze in der Wärmewende eine große Rolle. Damit können Orte mit zu viel Wärme (z.B. Industrie oder Kraftwerke) ihren Überschuss ganz solidarisch an Orte mit zu wenig Wärme (z.B. Wohnungen) abgeben.

Wenn man sich den Energieverbrauch der Deutschen ansieht, ist Hälfte des Bedarfs tatsächlich Wärme. Bei der Menge ist es seltsam, dass bisher nur 14% der genutzten Wärme “grün” ist. Bei der Stromversorgung mit Erneuerbaren ist man im Vergleich viel weiter.

Die Heizung zu Hause arbeitet heutzutage oft noch mit Erdgas oder Öl. Wer eine neue Heizung einbaut, sollte immer darauf achten, dass sie mit Erneuerbaren Quellen genutzt werden kann, zum Beispiel über ein modernes Wärmenetz. So könnt Ihr Euch auch im Winter von Sonne und Erde wärmen lassen.

Außerdem erfährt Thomas, warum Wärmedämmung wichtig ist und Ihr Eure Heizung nie volle Pulle aufzudrehen braucht.

Weiterführende Informationen